Vertrag über mehr als 30 Jahre


ofern die Parteien einen Vertrag über mehr als 30 Jahre schließen, so gilt gem. § 544 BGB der Vertrag begrenzt auf 30 Jahre. Mieter oder Vermieter können die Wohnung nach Ablauf der 30 Jahre nach Überlassung außerordentlich mit der gesetzlichen Frist kündigen. Dies betrifft jedoch nicht die Fälle, bei denen ein Vertrag für Lebenszeit des Mieters oder Vermieters geschlossen worden ist (§ 544 Satz 2 BGB).

Diese Vorschrift dürfte in der Praxis nur geringfügige Bedeutung haben, insbesondere aufgrund der mittlerweile engen Grenzen des Zeitmietvertrages.